22_03

A declaration against war and escalation! - a declaration for dialogue and peace!

Video HEARTBEAT: https://www.youtube.com/watch?v=Zma6AqgToWY

'Yellow Light' Lichtinstallation in Kooperation mit dem Quartier e.V. Küchengartenpavillon, Lindener Berg Dezember 2021 / Januar 2022

21_09

...geheimnisvolle Orte, verwunschene Nischen, stille Winkel: Künstlerinnen und Künstler verwandeln das Gelände von kik.kunst in kontakt in einen verwunschenen NaturKunstGarten.

Öffnungszeiten: Sa 4.9.2021, 12 - 24 Uhr  //  So 5.9.2021, 12 - 22 Uhr, und bis zum 3.10.2022 nach Vereinbarung


M O N D S C H E I N K I N O   I M   K I K . G A R T E N

Das grüne Wunder – unser Wald

ein Film von Jan Haft, Sa. 4.9.2021, 20:30 Uhr, kunst in kontakt, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover 

Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Corona Regeln

21_07

FARBENRAUSCH : EIN LICHTKUNSTPROJEKT AN DER WASSERKUNST HERRENHAUSEN


...zum Ausklang der IntraRegionale wird die Wasserkunst in Herrenhausen leuchten - farbenfroh und in bewegten Bildern! 'Farbenrausch' - ein LichtkunstProjekt an einem besonderen historischen Ort, initiiert von kik.kunst in kontakt in Kooperation mit der Intraregionale 2021 und der Hörregion Hannover.

SA.17.7.2021, 22:00 - 24:00 Uhr, Wasserkunst, Am Großen Garten 70, 30167, Hannover-Herrenhausen.

Der Eintritt ist frei! Es gelten die aktuellen Corona Regeln

NIGHTARTPROJEKT 'WATERLINE VOLUME 2'

...wir sind wieder da! Mit live Musik, Lichtinstallationen und Klängen. Am 10.7. wird unser wildromantisches Kunstareal wieder zum grenzenlosen Klang- Licht- und Farbraum: Das NightArtProjekt Waterline Volume 2 ist das zweite Konzert in unserer Eventreihe im Rahmen des Klangkunstfestivals IntraRegionale 2021. 

WATERLINE VOLUME 2
Ein multimediales Konzertereignis zum Thema Wasser: Mit elektronischen Modulationen, live abgemischten Klangfragmenten und farbintensiven Videoprojektionen verwandeln  'the neoilsom group' (Claus Elzholz, Max Elzholz) und der Lichtkünstler Helmut Hennig das KunstAreal von kik.kunst in kontakt in einen universalen Licht- und Klangraum.

SA.10.7.2021, 22:00 Uhr, kik.kunstareal, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover-Herrenhausen

Der Eintritt ist frei!. Es gelten die aktuellen Corona Regeln



DIALUGE 03.07.2021

zwölf Klangkunstwerke an zwölf Orten in der Region Hannover: Die IntraRegionale 2021 bereichert die Region Hannover fünf Wochen lang mit internationaler Klangkunst. Sculpture Network bietet nun, in enger Kooperation mit der IntraRegionale und kik.kunst in kontakt, am 3.7.2021 einen 'Dialogue' zum aktuellen Klangkunstprojekt an.

Programm:
14:00 Uhr Begrüßung, Einführung
14:15 Uhr Besichtigung ausgewählter Ausstellungsorte
18:00 Uhr Zeit zum Austausch und Netzwerken

Ort/Treffpunkt: kunst in kontakt, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover

21_06

NightArtProjekt 'WaterLine Volume 1 '

...wir sind wieder da! Mit live Musik, Lichtinstallationen und Klängen. Am 25.6. wird unser wildromantisches Kunstareal zum grenzenlosen Klang- Licht- und Farbraum: Das NightArtProjekt Waterline Volume 1 ist das erste Konzert in unserer Eventreihe im Rahmen des Klangkunstfestivals IntraRegionale 2021. Die sieben Musikerinnen und Musiker vom 'Universal Sound Project' zaubern grenzenlosen Sound und musikalische Energie auf die Open Air Bühne von kunst in kontakt. Exotische Instrumente ungewöhnliche Intonierungen und Arrangements verschmelzen mit den raumreifenden Licht- und Farbprojektionen auf dem 5000 m² großen Gartenareal und lassen diesen Abend zu einem außergewöhnlichen Musik- und Kunsthappening werden. Der Eintritt ist frei!

Fr.25.6.2021, 22:00 Uhr, kik.kunstareal, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover



'Brunnen für eine unbekannte Stadt'









...etwas ist hier anders als sonst: aus einem unscheinbaren 'Schwarzen Loch' an der Seitenfassade der Wasserkunst in Herrenhausen fließt die geheimnisvolle Energie eines digital bearbeiteten Klangstromes. Modulierte Geräusche und Stimmfragmente sind zu hören. Sie entspringen dem kreisrunden Ausschnitt eines Fensterelements des historischen Gebäudes und treffen auf das reale Grundrauschen ihrer Umgebung. 'Brunnen für eine unbekannte Stadt' ist der Titel der audiovisuellen Intervention des berliner Künstlers Fritjof Mangerich an diesem Ort zwischen meditativ plätschernder Leine und dem monotonen Rauschen des Westschnellwegs. 'Brunnen für eine unbekannte Stadt' ist eine von 12 Klanginstallationen der IntraRegionale 2021, die vom 13.6. - 18.7.2021 in der Region Hannover zu sehen und zu hören ist.

Erstmalige Präsentation (Soft Opening) der Klangintervention: So.13.6.2021 von 14:00 – 24:00 Uhr

Weitere Präsentationszeiten: 14.6. - 18.7.2021, täglich von 06:00 – 24:00 Uhr Die Klanginstallation ist ausschließlich vom Außenraum wahrnehmbar. Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm begleitet das Klangkunstfestival. Die Klanginstallation ist ausschließlich vom Außenraum wahrnehmbar. Bitte halten Sie sich an die aktuellen Corona-Regeln.

Informationen zur Installation und zur IntraRegionale 2021 unter: https://intraregionale.org/


21_03

Virtuelles Osterfeuer bei kik.kunst in kontakt

Ostern ohne Feuer? - In Hannover gibt es einen Ort, an dem die Flammen zu Ostern lodern werden: von der Dämmerung an, bis spät in die Nacht wird eine stilisierte Flammenprojektion, die Fassade des kik.projekthauses, weithin sichtbar, erleuchten... Wer also am Ostersamstag oder Ostersonntag einen erholsamen Abendspaziergang an der Graft in Herrenhausen machen möchte, kann sich aus entsprechender Entfernung an dem virtuellen Flammenmeer erwärmen...

Für alle die das Osterfest zu Hause verbringen, haben wir zwei Flammenvideos ins Netz gestellt:

Video: Virtuelles Osterfeuer (Fassadenprojektion)

Video: Burn Out!  (Ein Feuer -, Licht - und Klanghappening)

Fernweh : Sehnsucht : Traum (Ein Lichtkunstprojekt im Herzen Hannovers)

Das gläserne Treppenhaus des KUBUS am Theodor-Lessing Platz wird ab Mitte März für 9 Tage zum strahlenden Leuchtkörper in der Dunkelheit. Die Künstlerkooperative kik.kunst in kontakt hat in Kooperation mit der Städtischen Galerie KUBUS ganz spontan ein temporäres Lichtkunstprojekt für diese Zeit entwickelt. Die 3 Künstler*innen, Charlotte Ost, Uwe Stelter und Helmut Hennig präsentieren mit Einbruch der Dämmerung ihre Arbeiten per Hinterglasprojektion auf ausgesuchten Elementen der gerasterten Glasfassade des Treppenhauses zwischen KUBUS und Rathauskontor. Vom 16.3.-24.3,2021 sind die 3 künstlerischen Positionen zum Thema Fernweh : Sehnsucht : Traum als 'En Passant Projektionen' in täglich wechselnder Folge zu sehen:

Ort: Treppenhaus der städtischen Galerie Kubus, Theodor-Lessing Platz 2, 30519 Hannover

Projektionszeiten: 16.3.2021 - 24.3.2021 // 18:30 - 22:00 Uhr
















21_02

Achse des Lichts 2021

Zwei ungewöhnliche Kunstorte in Hannover werden im Januar 2021 zu eindrucksvollen Farb- und Lichträumen umgestaltet: Mit Beginn der Dämmerung leuchten, weithin sichtbar, Fassaden und Fensterelemente im Küchengartenpavillon am Lindener Bergfriedhof und am Projekthaus von kunst in kontakt in Herrenhausen. Das Thema Licht verbindet diese beiden Kunstorte miteinander, so entstand auch der Projekttitel 'Achse des Lichts'...



Quartier e.V. und kik.kunst in kontakt e.V. haben sich diese spektakuäre Kunstaktion ausgedacht und in Kooperation mit dem Lichtkünstler Helmut Hennig spontan und unbürokratisch und als 'En Passant Veranstaltung' umgesetzt, auch um ein Zeichen in dem kulturellen Vacuum dieser angespannten Zeit zu setzen: hier lebt die Kunst, und an diesen beiden Orten noch 'analog' erfahrbar, strahlt und leuchtet sie in der Dunkelheit dieser Tage...

Videoclip 'Achse des Lichts': https://www.youtube.com/watch?v=5PW15A2l0Ys


21_01

'Don't worry, be happy!' (the singing yellow Postbox,  Westdeich, Graft Herrenhäuser Gärten, Neujahr 2021) Eine' kik.en passant Installation' in Corona Zeiten Videoclip: https://www.youtube.com/watch?v=JTO_U5-Q_Sk



20_11

Wie von einem anderen Stern: Seit dem letzten Wochenende leuchtet die Fassade des kik.projekthauses wieder. Die Lichtprojektion 'CROSSED' strahlt in den Abendstunden weithin sichtbar und lässt den CORONA:NOVEMBER:BLUES weniger trist erscheinen...

'CROSSED' ein 'En Passant Projekt' von kik.kunst in kontakt in Kooperation mit dem Lichtkünstler Helmut Hennig.
Noch zu sehen als 'kik.en passant veranstaltung' am: FR/Sa/So 19.-22.11.2020, 18-21 Uhr

20_06









'kik.en passant'  RedArea': zur Night of Light wurde das kik.projekthaus nebst kunstareal in rotes Licht getaucht. Mit der bundesweiten Aktion Night of Light möchten die Veranstalter und Teilnehmer auf die durch den Lockdown verursachte, angespannte Situation aller Kulturschaffenden, Veranstaltungszentren, Kulturhäusern und Orten aufmerksam machen.

Informationen unter:  Night of Light

20_05

'kik.en passant' ...seit Wochen sind weltweit Grenzen geschlossen, Reisen, Besuche und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit untersagt. Ein zu großer Eingriff in die Grundrechte? Seit dieser Zeit dreht sich, hoch über dem First unseres Vereinsgebäudes, ein umgestalteter Windsack einsam um seine eigene Achse. 'Grenzenlos' (Don't care about borders) ist der Titel der kinetischen Installation auf dem Dach des kik.projekthauses. Scheinbar unbekümmert, je nach Windimpuls und Energiestrom visualisiert der rot – weiß gestreifte Luftschlauch 24 Stunden am Tag die Achsen der entsprechenden Himmelsrichtungen und grenzenlose Freiheit... 

20_04

'kik.en passant' ...schon am Ostersonntag und Ostermontag erfreute die Installation 'An einen fernen Ort' der Künstlergruppe Projekt F.H.O.W. viele Spaziergänger, Jogger und Familien auf dem Westdeich der Graft zu Herrenhausen. Ein ungewohnter und irritierender Anblick an diesem, im barocken Stil angelegten Ort. Wer am kommenden Wochenende noch einen erholsamen Nachmittagsspaziergang alleine, zu zweit oder mit der Familie, und sich von einem frischen Gelb inspirieren lassen möchte, hat am Sa.25.4. und So.26.4.2020 von 14 - 20 Uhr noch einmal die Gelegenheit dazu.


'kik.en passant' Virtuelles Osterfeuer bei kik.kunst in kontakt
Ostern ohne Feuer? - In Hannover gibt es einen Ort, an dem die Flammen zu Ostern lodern werden: von der Dämmerung an, bis spät in die Nacht wird eine stilisierte Flammenprojektion, die Fassade des kik.projekthauses, weithin sichtbar, erleuchten... Wer also am Ostersamstag oder Ostersonntag, ob alleine oder zu zweit, einen erholsamen Abendspaziergang an der Graft in Herrenhausen machen möchte, kann sich aus entsprechender Entfernung an dem virtuellen Flammenmeer erwärmen...

Für alle das Osterfest zu Hause verbringen, haben wir zwei Flammenvideos ins Netz gestellt:
Video: Virtuelles Osterfeuer (Fassadenprojektion) 
Video: Burn Out! (Ein Feuer - Licht - und Klanghappening)
Hinweis:
Das kik.projektgelände bleibt wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.
Die Lichtinstallation ist Ostersamstag und Ostersonntag ausschließlich vom Außenbereich 'kik.en passant Veranstaltung' sichtbar. Projektionszeiten: Sa.11.4. und So.12.4.2020, 20:30 - 24 Uhr. Informationen zu den aktuellen kik.kunstprojekten unter: Kunst in Quarantäne. Die Hinterglasprojektion 'Flying Fishes' im Küchegartenpavillon, Am Lindener Berg, ist noch bis Ostermontag während der Dämmerungsphase zu sehen.
Wir wünschen frohe Ostern und bleiben sie gesund! - Grüße von kik.kunst in kontakt
Doping für die Seele - kik.kunstprojekte gegen Lagerkoller und Langeweile
Die Bewegungsfreiheit der Menschen ist durch die momentane Situation sehr eingeschränkt und reguliert, gewohnte Lebensstrukturen sind aus dem Gleichgewicht geraten. Der Umgang mit Zeit und ihrer Gestaltung bekommt eine neue Bedeutung. Kunst in kontakt hat in seinem Archiv gestöbert und eine kleine Dokumentation über ausgewählte, von uns organisierte Kunstprojekte erstellt, Doping für die Seele? - vielleicht hilft's ja, als 'Prophylaxe', gegen Lagerkoller und Langeweile...






Andreas Kleine: 'Doping', kik.kunstprojekt 'Wenn Künstler Rot sehen' 2015
Dokumentation: kik.kunstprojekte
Videoclip: Fahrt ins Blaue
Musik/Videoclip: kik.kunstraum 10: Dasein 2002

20_03

Wildwuchs: kunst in kontakt investiert in die Zukunft

unsere Welt ist aus den Fugen geraten. Eine Katastrophe reiht sich an die Nächste. Artensterben, Klimawandel, Krieg und unermessliche Armut, Menschen auf der Flucht und jetzt die weltweite Corona Pandemie mit globaler Wirtschaftskrise. Das macht uns nachdenklich - und wir haben uns zurückgezogen, für unbestimmte Zeit: das kik.kunstareal nebst Projekthaus ist für unser kleines Team, gerade in der jetzigen, angespannten Lage zum kreativen und naturnahen Refugium geworden:






Mit dem NaturKunstProjekt WILDWUCHS möchte kik.kunst in kontakt in diesem Jahr in die Zukunft investieren: Auf dem 5000 qm großen vereinseigenen Kunstareal soll die Natur im Vordergrund stehen: blühende Wildwiesen, schmale Wege und Pfade durch das teilweise verwilderte Gelände und ein kleiner Nutzgarten mit einfachen Gemüsesorten sollen angelegt werden. Ein Gewächshaus aus recycelten Materialien gebaut werden, für die Vögel werden mehrere Nistkästen installiert, für Insekten werden Blumen blühen. Ziel des Projekts ist es, sich auf das Wesentliche zu besinnen, ein Refugium für die Natur und den Menschen zu schaffen, alles wachsen und gedeihen zu lassen. Am Ende wird geerntet, gekocht und ein Fest mit Künstlern und Freuden gefeiert. Wir hoffen, dann sehen wir uns wieder.. Start des Projektes: Mitte Mai 2020
Videodokumentation: Säen-Ernten-Essen 
Internetblog: Säen-Ernten-Essen
Säen-Essen-Ernten ist ein experimentelles Koch- und Gartenprojekt im Rahmen der Ausstellung „Paradiese“ von kik.kunst in kontakt 2009
kunst in kontakt bringt Licht ins Dunkle
mehr und mehr kommt das öffentliche Leben zum erliegen, Ungewissheit, Sorgen und Zukunftsängste machen sich breit. Wie geht es unseren Nächsten. Was macht das mit den Menschen? Auch das kik.kunstareal ist für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. In diesen angespannten Zeiten möchten wir weiterhin positive Energie ausstrahlen: Wir machen weiter, solange es möglich ist. Als nächste Kunstaktion wird ab heute das kik.projekthaus leuchten, farbenfroh und weithin sichtbar...













Wir grüßen aus der kik.enklave zwischen Westschnellweg und Großem Garten. Bleiben Sie gesund und bis bald... Euer kik.team
Illuminationzeiten: täglich ab Fr. 20.3.2020, 20:00 (Einbruch der Dämmerung) - 22:00 Uhr. Die Lichtinstallation ist ausschließlich vom Außenbereich sichtbar und keine Aufforderung für ausladende Gruppentreffen! Bitte halten Sie sich an die aktuellen Weisungen der Bundesregierung.
Ort: kik.kunst in kontakt, Am Großen Garten 5a, 30419 Hannover
Als erste Aktion haben wir in Kooperation mit dem Quartier e.V. und dem Künstler Helmut Hennig die Videoinstallation „Flying Fishes“, eine Hinterglas Projektion im Küchengartenpavillon am Lindener Berg, spontan umgesetzt. Diese Videoinstallation ist seit dem letzten Wochenende als 'En Passant Projektion' vom Außenraum weithin sichtbar. Wer also noch einen entspannten Abendspaziergang, und eine kleine Auszeit zur blauen Stunde an diesem wunderbaren Ort machen möchte, ist herzlich zu dieser Open Air-Kunstaktion eingeladen. Für diejenigen, die nicht die Möglichkeit haben, vorbei zu schauen, haben wir einen Video Clip der Projektion ins Netz gestellt. 


Projektionszeiten ab Do. 12.3.2020 täglich von 19:30 bis 20:30 Uhr
Video: Fying Fishes